Der Affiliate Booster wird zum 31.12.2016 eingestellt

Die Weiterentwicklung des Affiliate Boosters und damit verbunden der Support für das Plugin wird offiziell zum 31.12.2016 eingestellt. Nachdem die Update-Zyklen und Beantwortung von Supportanfragen bereits in der Vergangenheit länger dauerten und und das Projekt einige grundlegende Optimierungen im Bereich Usability, Performance und Kompatibilität (SSL, PHP7 etc.) benötigt, wurde es Zeit, die Entwicklungs- und Supportaufwände gegen den wirtschaftlichen Nutzen abzuwägen.

Aus diesem Grunde musste ich mich gegen die Fortführung des Projektes entscheiden und werde daher in Kürze ein letztes Update bereitstellen, welches noch einige Fehler behebt und vor allem die Update- & Lizenzdatenabfragen an den Server entfernt. Das Plugin kann prinzipiell weitergenutzt werden, aber da der Support und die Weiterentwicklung komplett eingestellt werden, empfehle ich den zeitnahen Umstieg auf ein anderes Affiliate-Plugin, da sich zukünftig z.B. die Schnittstellen zu den Affiliate-Netzwerken ändern oder Änderungen im WordPress-Kern zu Inkompatibilitäten führen könnten.

Ich bedanke mich bei allen Nutzern des Plugins und insbesonderen denen, die mit konstruktiven Tipps und Verbesserungsvorschlägen zur Weiterentwicklung des Affiliate Boosters beigetragen haben.

Weiterhin viel Erfolg für eure Projekte,

Markus

 

Der Affiliate Booster wird zum 31.12.2016 eingestellt 1.36/5 (27.27%) 22 Stimme[n]

Statusmeldung zu jüngsten Ausfällen

Seit gestern Abend (19.04.2016) gegen 18.00 Uhr  kam es mitunter zu starken Beeinträchtigungen auf Webseiten, die das Plugin einsetzen. Hier folgt eine kurze Erklärung zu den Gründen:

Der Shared-Server auf dem das Projekt Affiliate Booster bzw. affiliate-booster.com betrieben wird, wurde attackiert (Ziel waren/sind allerdings nicht unsere Seiten) und deshalb waren die Hosts auf dem Server schlecht bzw. gar nicht erreichbar. Nach Rücksprache mit unserem Hoster wurden Maßnahmen ergriffen, um die Attacke abzuwehren bzw. die Auswirkungen zu reduzieren. Die Maßnahmen scheinen erfolgreich zu sein, denn die Verfügbarkeit von affiliate-booster.com hat sich verbessert. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass es weiterhin zu Beeinträchtigungen kommen kann.

Das Affiliate Booster Plugin versucht aus 3 Gründen, auf den Host affiliate-booster.com zuzugreifen:

  1. Updates prüfen
  2. Lizenzdaten prüfen
  3. News prüfen

Bedingt durch defaultmäßig voreingestellten langen Timeoutzeiten bei diesen Anfragen kam es durch die Serverattacke zu einer extrem langen Ladezeit auf Websites, die das Plugin einsetzen. Nach Ablauf der Timeout-Zeit (falls nicht serverseitig schon anderweitig gecancelt) wurde  anschließend ein interner Fehler geworfen. Damit das Affiliate Booster Plugin zukünftig unabhängiger von der Erreichbarkeit des Hosts affiliate-booster.com ist, wurde ein Update (Version 2.3) herausgebracht, welches sich dieser Abhängigkeiten annimmt und sie maximal reduziert. Neben deutlich kürzeren Timeoutzeiten ist darin eine generelle Reduzierung der Anfragen an den Host affiliate-booster.com implementiert worden.

Das Update der Version 2.3 kann wie gewohnt hier heruntergeladen werden:

Downloads

Wir bitten die enstandenen Umstände zu entschuldigen.

Statusmeldung zu jüngsten Ausfällen 5.00/5 (100.00%) 1 Stimme[n]

Warum eBay leider nicht in den Affiliate Booster integriert werden kann

In letzter Zeit häufen sich die Anfragen, ob oder wann mit einer Integration von eBay als beliebtes Partnerprogramm/-netzwerk in den Affiliate Booster zu rechnen ist. Grund genug, einmal darzulegen, warum eBay noch nicht integriert wurde.

Der Affiliate Booster bietet in seiner jetzigen Form einige sehr bequeme Möglichkeiten, um Produkte über die EAN (bzw. GTIN) über zahlreiche Shops mit wenigen Klicks in die Webseite zu integrieren. Damit dies funktioniert, ist es entscheidend, dass die Affiliate Netzwerke, mit deren APIs (Schnittstellen) der Affiliate Booster kommuniziert, bestimmte Funktionen anbieten. Eine Funktion ist beispielsweise die Suche nach EANs, also Artikelnummern: Der Affiliate Booster fragt die jeweiligen Netzwerkschnittstellen mit einer EAN an und erhält darauf hin eine Antwort aus Produktdaten, die anschließend mit Hilfe der Templates auf der Website dargestellt werden.

eBay bietet keine kategorieübergreifende EAN-Suche an

Bei eBay ist es leider nicht ganz so einfach. Zwar unterstützt die eBay-API Suchanfragen mit Hilfe der EAN Nummer, allerdings für einige wenige ausgewählte Kategorien, etwa Bücher und DVDs. Da eBay aber sicherlich für die meisten Affiliates im Hinblick auf andere Kategorien interessant ist, lässt sich mit dem derzeitigen Funktionsumfang der eBay-Schnittstelle nicht die Funktionalität abbilden, die nötig wäre, um für alle Affiliate-Netzwerke/-Programme die gleichen, gewohnt komfortablen Funktionen anzubieten. Zwar ließen sich eBay-Produkte auch manuell an Hand der eBay internen Produkt-ID verknüpfen, aber gerade im Hinblick auf das Zusammenspiel mit der WooCommerce-Extension wäre dies es eine sehr unbequeme Notlösung.

eBay wird weiter beobachtet

Sofern sich der Status im Hinblick auf die eBay API ändert, wird eBay natürlich integriert. Schon im eigenen Interesse ist uns daran gelegen, die beliebtesten Affiliate-Netzwerke bequem über ein Tool anzubinden und so den größtmöglichen Nutzen & Wert für die Nutzer der Affiliate Booster Toolbox zu schaffen.

Stay tuned!

Rate this post

Offizieller Start der Affiliate Booster Toolbox

Wir freuen uns sehr, den Start der Affiliate Booster Toolbox bekannt geben zu dürfen. Mit diesem Schritt entwickelt sich der Affiliate Booster von einem Preisvergleichsplugin zu einer kompletten Toolbox für Affiliates. Zu den großen neuen Features gehören u.a.:

  • die Toolbox-Funktionalität für den schnellen Zugriff auf die häufigsten Instrumente
  • SmartLinks
  • eine einfach einzubettende Front-End-Suche
  • verbesserte Unterstützung für die Einbettung von Preisvergleichen in Batch-Prozessen, etwa beim Import von Produktdaten nach WooCommerce
  • zahlreiche praktische Konfigurationsmöglichkeiten auf Template und Merchant-Ebene (Shopfavoriten, Freitexte)
  • Statistiken für die Auswertung des Nutzerverhaltens

Hier ein Schnellüberblick über die neuen Features:

 

Wir wünschen viel Spaß mit den neuen Features!

Rate this post

Update 1.5 – Affili.net Schnittstellenanpassung

Affili.net hat kürzlich sein Produktsystem umgestellt und nutzt nun bei EANs den sog GTIN-Standard. Hierdurch kam es beim Affiliate Booster dazu, dass bereits eingerichtete Preisvergleiche mit der üblichen 13-stelligen EAN plötzlich keine Produktdaten aus dem affili.net System mehr angezeigt haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass den normalen EANs noch eine 0 (Null) vorangestellt wird und diese damit 14-stellig werden (=GTIN Standard lt. affili.net).

Für die Arbeit mit dem Affiliate Booster ergeben sich daraus keine Einschränkungen. 13-stellige EANs werden automatisch vom Affiliate Booster in 14-stellige GTINs umgewandelt. Die Suche nach EANs über die Schnellerstellungsfunktion für Preisvergleiche unterhalb des WordPress Editors liefert für affili.net nun auch die 14-stelligen GTINs zurück, da diese bereits in den Produktdaten erstellt werden. Damit die für ein Produkt gefundene GTIN (14-stellig) als EAN (13-stellig) auch für andere Netzwerke (z.B. zanox) genutzt werden kann, kürzt der Affiliate Booster die affili.net GTINs wieder auf ein 13 stelliges Format, in dem die führende 0 entfernt wird.

GTIN -> 00123456789123 (14-stellig)

EAN -> 0123456789123 (13-stellig)

Somit müsst ihr euch als Anwender keine Sorgen machen, ob die EAN bzw. GTIN, die ihr zur Preisvergleichserstellung heranziehen möchtet, nun aus einem affili.net System oder einem anderen Netzwerk kommt – der Affiliate Booster übernimmt für euch die Konvertierung. Die Erstellung von Preisvergleichen für Wordpress ist mit dem Affiliate  Booster also wie gehabt einfach und komfortabel.

Rate this post

Der Affiliate Booster hat nun eine Caching Funktionalität

Eine der größten Neuerungen in Version 1.4 ist die Caching-Funktionalität. In den allgemeinen Einstellungen des Affiliate Boosters kann nun ein Zeitraum definiert werden (Caching Interval) für den die Ergebnisse eines Preisvergleichs zwischengespeichert werden. Eine Angabe von beispielsweise „180“ sorgt dafür, dass die Ergebnisse eines Preisvergleichs 180 Minuten nach dem erstmaligen Aufruf zwischengespeichert werden und erst nach Ablauf dieser Zeitspanne aktualisiert werden. Mit Aktivierung kann die allgemeine Geschwindigkeit der Preisvergleichsausgabe nochmal deutlich gesteigert werden und so das Nutzererlebnis verbessert werden.

Insbesondere auf Seiten, auf denen gleichzeitig mehrere Preisvergleiche ausgegeben werden (z.B. Produktvergleichsseiten, Produkttabellen etc.) ist eine spürbare Performance-Verbesserung mit aktiven Caching wahrzunehmen. Als gutes Caching-Intervall hat sich ein Zeitraum von 180-240 Minuten erwiesen.

 

Caching Intervall - Preisvergleich für WordPress

Mit dem Caching Paramter das Caching-Verhalten steuern

 

Aktualisiere die Seite, um dir den Unterschied zwischen Caching aktiviert und deaktiviert anzuschauen!

Hier ein Beispiel für einen Preisvergleich mit Caching:

Hier ein Beispiel für einen Preisvergleich ohne Caching:

 

 

Rate this post